08.07.2021

Es reicht - so geht´s nicht weiter: Starke Pestizidbelastung in Kleingewässern. Handeln Sie jetzt!

Zwei Jahre lang haben Forscher*innen die Pestizidbelastung an mehr als 100 Messstellen an deutschen Bächen in überwiegend landwirtschaftlich genutzten Tieflandregionen gemessen. Die Untersuchungen, die unter der Leitung des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass die Grenzwerte für Pestizide in 80 Prozent (!) der Gewässer überschritten werden.

Diese Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass es Zeit ist zu handeln und dass wir sehr schnell in der Landwirtschaft neue Wege gehen müssen!

Das können Sie tun:

  • Unterschreiben Sie den Appell „Save Bees and Farmers“! Er fordert einen anderen Landbau für die Zukunft in Europa. Doch erfolgreich ist er nur, wenn bis zum 30. September 2021 eine Millionen Unterschriften zusammen gekommen sind. Dann ist das EU-Parlament dazu verpflichtet sich mit den Forderungen der Bürgerinitiative auseinander zu setzen.
  • Kaufen Sie Bio-Lebensmittel.
  • Setzen Sie sich für eine faire Bezahlung der Bauern ein.

Sie sind sich nicht sicher, ob sie den Appell "Save Bees and Farmers" schon gezeichnet haben? Kein Problem: unterschreiben Sie ruhig noch einmal. Die Software erkennt doppelte Unterschiften und sortiert die Dopplungen aus.

Weitere Meldungen

Fluthilfe für Bio-Betriebe

Bäckerei Malzers unterstützt die Arbeit der Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Alnatura Saatguttütchen - Ein bunter Strauß an Unterstützung